Menü und Suche

Behindertenbeirat Braunschweig e. V.

- A K T U E L L - A K T U E L L - A K T U E L L - A K T U E L L -

Trauer um Dr. Burkhard Wiegel - 1. Vorsitzender

Die Stadt Braunschweig trauert um Dr. Burkhard Wiegel, der nach kurzer schwerer Krankheit am 23. Juli verstarb. Er war seit Juni 2016 Vorsitzender des Behindertenbeirat Braunschweig e.V.

Träger der EUTB-Beratungsstelle in Braunschweig seit Januar 2018

Logo des Behindertenbeirats Braunschweig e. V.

Der Behindertenbeirat Braunschweig e. V. vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohter Menschen in der Stadt Braunschweig. Im Behindertenbeirat zusammengeschlossen haben sich zahlreiche Vereine, Einrichtungen, Gruppierungen und Einzelpersonen, denen die Belange der behinderten Menschen am Herzen liegen. Mit viel Engagement hilft der Behindertenbeirat denen, die sich oftmals nur schwer selbst helfen können. Er ist die erste Anlaufstelle bei sämtlichen Fragestellungen rund um die Themen "Behinderung" und "Barrierefreiheit" und nimmt für die Stadt Braunschweig seit 2009 auch die Aufgaben eines Beirates gem. § 12 (4) Nds. Behindertengleichstellungsgesetz (NBGG) wahr.

Der Behindertenbeirat ist in seiner Aufgabenwahrnehmung unabhängig von Weisungen der politischen Gremien der Stadt und der Stadtverwaltung oder von Fremdhilfeorganisationen. Er hat das Anliegen, an allen Ausschüssen des Rates mit beratender Stimme teilzunehmen und unmittelbaren Zugang zu allen Verwaltungsebenen bei behindertenspezifischen Fragen zu haben, um die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, sowie des Nds. Behindertengleichstellungsgesetzes (NBGG) zu unterstützen (Inklusion).

Der Vorstand des Behindertenbeirat Braunschweig e. V. begrüßt und fördert den engen Kontakt zu Vertreterinnen und Vertretern aller Behinderungsarten. Ebenso soll gewährleistet werden, dass Menschen mit Behinderung, die sich nicht selbst vertreten können, dies durch Assistentinnen und Assistenten sicherstellen können. Dabei sind erfahrene Angehörige, Freunde oder Familienmitglieder wie auch fachkompetente Menschen willkommen.

Der Behindertenbeirat Braunschweig e. V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke insbesondere durch den Zusammenschluss der in der Stadt Braunschweig bestehenden Vereine, Einrichtungen, Gruppierungen und Einzelpersonen, um die Belange der Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen aller Altersstufen zu fördern und zu vertreten. Er verfolgt in erster Linie keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

Seit Januar 2018 ist der Behindertenbeirat Braunschweig e. V. auch Träger der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB), eine vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderte, von Leistungsträgern und Leistungserbringern unabhängige Beratungsstelle, die allen Menschen mit (drohenden) Behinderungen und ihren Angehörigen offen steht und insbesondere eine qualifizierte Beratung über Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe unentgeltlich anbietet.

Kontakt

Behindertenbeirat Braunschweig e. V.
Geschäftsstelle
Naumburgstraße 25
38124 Braunschweig
(Montag, Mittwoch, Freitag, jeweils 9:00 - 12:00 Uhr)
Telefon (05 31) 4 70 59 91
Fax (05 31) 38 93 74 18
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
Webseite www.behindertenbeirat-bs.de